Viele sagen, man könne sich nicht verändern. Ich sage, wir können es sehr wohl! Wir müssen es nur wollen und etwas dafür tun.

Mit den nachfolgenden Zeilen gebe ich Ihnen einen kleinen Einblick in meine Person und in mein „Erlebtes“ und den daraus resultierenden Erfahrungen und Ergebnissen.

Ich hoffe, Sie können daraus etwas für sich mitnehmen und finden damit schon den Mut Ihre Wünsche umzusetzen. Wenn nicht, biete ich Ihnen hier noch andere Möglichkeiten.

Mut ist wie Veränderung - nur früher!

Ist das nicht ein kraftvolles Zitat? Leider konnte ich nicht herausfinden, von wem es ist. Es ist ein so einfacher Satz, beinhaltet aber so viel. Denn der erste Schritt zur Veränderung ist nun mal der Mut den wir brauchen, um eine Veränderung herbeizuführen. MEIN MUTIGSTER SCHRITT war sicherlich der, mich in der weltweiten Krise 2020 von meinem Job zu trennen und mit meinem Freund ein Haus anzumieten, um endlich unsere Träume umzusetzen.

Mein Name ist Andrea Schöppl und ich bin gelernte Verlagsauffrau und Diplom-Betriebswirtin. 1970 geboren und immer schon ein Freigeist. Ich lasse mir ungerne was sagen und bin immer meinen eigenen Weg gegangen.

Viele Jobs habe ich hinter mir gelassen, die mich gefrustet haben, die mich aber auch in meiner Person bestärkt haben. Ich habe viele Aufgabengebiete kennenlernen dürfen und ich habe sie immer gerne gemacht. Ich liebe es, was Neues zu erfahren und mir anzueignen! Vielseitigkeit ist mir wichtig – sonst wird es mir langweilig. Zumindest war es im Angestelltenverhältnis so. Was sicherlich der ausschlaggebende Punkt in meinem Berufsleben war, warum ich nie Karriere gemacht habe – ich lasse mich nicht führen. Ich habe Probleme mit Vorgesetzten, die mich in meiner Person nicht erkennen. Und davon gab es viele … Das ist kein Vorwurf, sondern nur eine Feststellung. Meines Erachtens wird bei Führungskräften zu wenig Wert auf soziale Kompetenzen gelegt und geschult wird es auch kaum, bzw. die Führungskraft hat daran kein Interesse. Für einen engagierten Menschen wie mich, die immer in der Arbeit auch ein Stück Erfüllung sucht, war das schwer zu verstehen.

 

Ich bin dankbar, dass ich meine Leidenschaft: Menschen zu unterstützen in meinem zweiten Beruf als Reitlehrerin ausleben darf. Mit sehr großem Erfolg. Hier bekomme ich direktes Feedback von Reiter und Pferd – ungefiltert, echt und wahrhaftig. Jeder Reiter und jedes Pferd ist einzigartig. Beide zusammenzubringen ist oft eine Herausforderung, die meine Sinne geschärft haben.

Beobachten – Verstehen – Helfen : so mein Credo im Reitunterricht. Und wer weiß, vielleicht auch bald bei Ihnen?

 

MEIN SCHMERZHAFTESTE ZEIT war meine finanzielle Not. Über 10 Jahre lang. Ich möchte hier nicht näher drauf eingehen, da ich diese schreckliche Zeit schon lange hinter mich gelassen habe und gestärkt daraus hervor getreten bin. Wenn Sie auch davon betroffen sind, kontaktieren Sie mich gerne! Erzählen Sie mir Ihre Sorgen. Ich höre Ihnen zu und werde Sie nicht verurteilen.

Meine Eltern. EIN LAUFENDER UND WAHRSCHEINLICH NIE ENDENDE PROZESS. Wem geht das auch so? Viele Enttäuschungen auf beiden Seiten, viel Schmerz meinerseits und die Arbeit an mir selbst, zu verstehen und zu verzeihen. Ich bleibe dran!

MEINE HERZENSSACHE: Pferde und Reiter in Ihre Kraft bringen. Ich coache ReiterInnen, die bereit sind, sich auf die Persönlichkeit ihres Pferdes einzulassen, um daran zu wachsen – reiterlich, wie auch persönlich. Für viel Freude am Reiten und an dem Wesen Pferd. Was ich in über 40 Jahren Pferde- und Reiterfahrung erleben durfte, möchte ich sehr gerne an Sie weitergeben. Meine Achtsamkeit in Bezug auf Mensch und Pferd wurde aufs Höchste geschult. Die Wahrnehmung der beiden unterschiedlichen Wesen aufeinander, zu erfassen und im Unterricht für beide bestmöglich darzustellen, so dass beide davon profitieren, erfüllt mich mit großer Zufriedenheit.

Darf ich SIE auch in Ihre Kraft bringen?

Diese Fähigkeit wende ich nun auch bei Hundebesitzern an, die beim Training mit ihrem Hundetrainer „technisch“ alles richtig machen, aber dennoch an ihre Grenzen stoßen und nicht wissen warum. Hier begleite und beobachte ich die Besitzer und gebe Tipps zur besseren Aufmerksamkeit, Körperhaltung und mentalen Einstellung. Eine Freude zu sehen, wie es danach sichtbar besser klappt!

MEINE ANSTRENGENDSTE ZEIT war ohne Zweifel meine 10 Jahre Schlaflosigkeit und meine Albträume. Es ist schrecklich, ständig unausgeruht zu sein und mit dem Wissen ins Bett zu gehen, dass man wieder nicht schlafen kann. Hier habe ich mir professionelle Hilfe geholt und bin dafür unendlich dankbar.

Haben Sie schon mal einen Fallschirmsprung gewagt? Dies war MEINE GRÖSSTE HERAUSFORDERUNG bisher! Es war zwar „nur“ ein Tandemsprung, aber über Wochen habe ich mir Gedanken darüber gemacht, ob ich es wagen soll. Ich gebe zu, als ich an der Luke stand, hatte ich Todesangst. Beim Absprung ging es mir immer noch nicht gut – erst als wir durch die Wolken durch waren und ich lenken durfte, ging es mir besser und ich konnte es ein bisschen genießen. Ob ich es noch einmal machen würde? Ich weiß es nicht …

Was mir immer wieder begegnet, sind Menschen, die nicht für sich selbst sorgen können. Sorgen im Sinne von: VERANTWORTUNG für sich selbst zu übernehmen. Sie werden vom Leben geprüft und erkennen nicht die Chance dahinter, an und in sich selbst zu wachsen. Hätten Sie gerne jemanden an Ihrer Seite, die Sie unterstützt? Gerne übernehme ich das und  helfe Ihnen mit meiner ERFAHRUNG, dass Sie sich Ihren EIGENEN WEG bereiten.

Zitat von Jean Paul: Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.
In diesem Sinne: Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen und unterstützen zu dürfen!

 

Trau dich!

Andrea Schöppl

01 72 / 30 68 410

andrea@andrea-schoeppl.de

© Copyright all by Andrea Schöppl –  alle Rechte vorbehalten